• Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
  • Helle SeiteDunkle Seite

Kontakt

Stadt Cuxhaven 

Rathausplatz 1 

27472 Cuxhaven

 

Telefon: 047 21 / 700-0

E-Mail: info@cuxhaven.de

Öffnungszeiten Rathaus/Bürgerbüro

Öffnungzeiten
Montag
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch*
*die Ausländerbehörde
  ist mittwochs geschlossen
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
 
Donnerstag
08:30 Uhr -12:30 Uhr
14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

In allen städtischen Dienststellen gilt FFP-2-Maskenpflicht. Für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren genügt eine textile Barriere als Mund-Nase-Schutz.

 

Es ist weiterhin notwendig, sich beim Besuch des Rathauses oder der sonstigen Verwaltungsstellen die Hände am Eingang zu desinfizieren. Auch sollen in den gesamten Verwaltungsgebäuden – insbesondere in den Wartebereichen – die nötigen Abstände eingehalten werden. 

 

Danke für Ihr Verständnis.

Ausstellung

im Wattenmeer-Besucherzentrum

Unser Haus bietet bei freiem Eintritt:

Eine Dauerausstellung mit Seewasseraquarien, Modellen und interaktiven Objekten, sowie eine Bibliothek/Mediathek.

Das Wichtigste zu unserer Ausstellung finden Sie in unserer Dokumentation.

Dokumentation der Ausstellung
1.58 MB / PDF
  • Bildcollage zum Thema Ebbe und Flut
  • Themenbereich Biodiversität
  • Kinderhöhle
  • Themenbereich Küstenheide
  • Bibliothek/Mediathek
  • Sonderausstellung

    Wattmomente –Pastellmalerei zwischen Land und Meer

    Wattmomente –Pastellmalerei zwischen Land und Meer

    Werke von Svenja Starke

     

    Die Ausstellung ist vom 3. April bis 26. Juni 2022 zu besichtigen. 

     

    Künstler-Statement zur Ausstellung

    Es gibt keinen anderen Ort, an dem ich mich so zuhause fühle wie an der Nordsee. Die Weite, Wellen, Wind, Wetter – all das fasziniert mich immer wieder aufs Neue, und diese Faszination für norddeutsche Landschaften versuche ich in meinen Bildern widerzuspiegeln.

    „Da ist ja dauernd das Wasser weg!“ lautet das Lieblingsargument der Ostsee’ler für ihre Seite der deutschen Küste. „Ja eben!“ lautet hier die einzig richtige Antwort aus Sicht der Nordsee’ler.

    Natürlich könnte ich als Landschaftsmalerin auch Motive von der Ostsee malen. Aber was mich wirklich packt, staunen und malen lässt, ist genau das: Das Wasser ist weg, und eine ganz eigene, charakteristische Landschaft kommt plötzlich zum Vorschein. Mit jeder Tide aufs Neue.

    Natürlich sind schon die biologischen Hintergründe, die über das Watt bekannt sind, faszinierend genug um diese Landschaft zu würdigen und zu schützen. Aber abseits all der Fakten und Hintergründe ist das Wattenmeer für mich vor allem eine Landschaft, die mich immer wieder mit ihrer Weite, ihren endlos vielen Gesichtern und Facetten fasziniert. Die Wattlandschaft vereint alles, was die Nordsee für mich ausmacht. Mal ist sie rau, mal still und beruhigend, an einem Tag lassen die Naturgewalten mit den schönsten Wolkentürmen und Sturmfluten ihre Muskeln spielen, am nächsten Tag wandert man bei strahlendem Sonnenschein über den warmen Schlick. Ganze Landstriche und Industrien richten sich nach dem Takt der Gezeiten, den diese Landschaft ihnen vorgibt. Und über allem liegt immer wieder das, was uns Landschaftsmalern auf der Stelle das Herz höherschlagen lässt: dieses unverwechselbare, unfassbare und einzigartige Licht im Wattenmeer.

    Ich wünsche mir, dass mehr Leute im Wattenmeer das sehen, was es uns tagtäglich im Stillen präsentiert: eine einzigartige und erhaltenswerte, aber vor allem wunderschöne Landschaft. Und ich freue mich, wenn meine Bilder dazu beitragen können, den Blick ein wenig mehr auf die Schönheit dieser Landschaft zu richten.

     

     

  • Wattmomente –Pastellmalerei zwischen Land und Meer