• Schrift verkleinernSchrift vergrößernAusgangsgröße
  • Helle SeiteDunkle Seite

Kontakt

Stadt Cuxhaven 

Rathausplatz 1 

27472 Cuxhaven

 

Telefon: 047 21 / 700-0

E-Mail: info@cuxhaven.de

Öffnungszeiten Rathaus/Bürgerbüro

Öffnungzeiten
Montag
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
Dienstag
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch*
*die Ausländerbehörde
  ist mittwochs geschlossen
08:30 Uhr - 12:30 Uhr
 
Donnerstag
08:30 Uhr -12:30 Uhr
14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag
07:30 Uhr - 12:30 Uhr
Kolbenstetter

Neues Gebäude für die Grodener Wehr

Freiwillige Feuerwehr Groden soll zum Ende des Jahres umziehen

Veröffentlichungsdatum: 14.01.2022

Neues Gebäude für die Grodener Wehr

Freiwillige Feuerwehr Groden soll zum Ende des Jahres umziehen

Die Feuerwehrkameradinnen und Kameraden im Cuxhavener Stadtteil Groden haben allen Grund zur Freude: In Kürze beginnt der Bau des neuen Feuerwehrhauses, mit einer planerischen Fertigstellung bis zum Jahresende 2022. Neben mehr Raum für die freiwilligen Kräfte soll in dem neuen Gebäude auch die Jugend in den Fokus gerückt werden. Am Donnerstag stellte die Verwaltung die Pläne für den Neubau vor.

 

Das nasskalte Wetter am Donnerstag tat der Stimmung unter den Anwesenden keinen Abbruch: Aufgrund der Corona-Pandemie trafen sich Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltung, Politik und dem Rettungswesen in verkleinerter Runde am zukünftigen Standort der Freiwilligen Feuerwehr Groden – am Grodener Mühlenweg 24. Das Gebäude wird den Grodener Einsatzkräften Raum für Fahrzeuge, Geräte und Schulungszwecke bieten. Mit einem Satteldach, einem angelehnten Pultdach, der in Anthrazit gehaltenen Fassade und den drei roten Toren wird das Objekt nicht nur optisch mit den in jüngerer Zeit im Stadtgebiet errichteten Feuerwehr-Gebäuden korrespondieren. Hinsichtlich der Abmessungen und im Inneren wird das künftige Grodener Feuerwehrhaus ebenfalls den modernen Standards entsprechen. Drei Stellplätze für Einsatzfahrzeuge sowie 16 Pkw-Einstellplätze sind zudem auf dem Grundstück geplant.

 

In Sachen Nachwuchsförderung durchstarten zu können, war den Brandbekämpfern im Ortsteil ein großes Anliegen gewesen: im neuen Feuerwehrhaus wird zukünftig ein Raum für die Jugendfeuerwehr berücksichtigt werden. Den städtischen Vorsätzen zu CO2-Einsparung folgend, wird das Gebäude nicht mit fossilen Brennstoffen beheizt werden. Stattdessen werden eine Luft-Wärme-Pumpe mit Fußbodenheizung in den Funktionsräumen und Deckenstrahlplatten in der Fahrzeughalle zur Wärmeversorgung dienen. Photovoltaikanlagen wären zudem auf der gesamten nach Süden ausgerichteten Dachfläche möglich. Für das gesamte Vorhaben sind im städtischen Haushalt insgesamt 930.000 Euro bereitgestellt.

 

Als „wichtigen Tag für die Wehr in Groden“ beschrieb Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer den Donnerstag. Und er ergänzte: „Die Freiwillige Feuerwehr nimmt nicht nur im täglichen Rettungswesen eine wichtige und besondere Rolle ein, sondern auch in der andauernden Corona-Pandemie. Trotz der steigenden Hetze und den vermehrten Angriffen im Netz halten Sie den Laden in ihren Orts- und Stadtteilen zusammen. Dies ist für das gesellschaftliche Leben immens wichtig.“