Diese Seite drucken
 

Bauunterhaltung städtischer Gebäude/Neubau städtischer Gebäude

Der Aufgabenkatalog der Stadt Cuxhaven ist zwar schon sehr umfangreich, leider gibt es dennoch Aufgaben, die nicht in unseren Zuständigkeitsbereich fallen. Im folgenden sind alle Leistungen aufgeführt, zu denen Ihnen bei der Stadt Cuxhaven ein Ansprechpartner zur Verfügung steht.
Sollten Sie einmal eine Aufgabe hier nicht finden, hilft Ihnen der Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen (BUS) weiter. Dort müssen Sie lediglich den Suchbegriff eingeben und es wird Ihnen der richtige Ansprechpartner für den Raum Cuxhaven angezeigt.

Ihr/e Ansprechpartner/in: Telefon: E-Mail:
Tönjes Lange 04721 700509 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Hermann Wohler 04721 700503 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Michael Mehnert 04721 700505 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Lutz Rothermundt 04721 700517 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details
Joachim Teifel 04721 700507 E-Mail an diese Mitarbeiterin / diesen Mitarbeiter verfassen. Details

Die Abteilung -Hochbau- ist zuständig für den Neubau und die Erweiterung stadteigener Gebäude sowie für die Erhaltung und Sanierung des kommunalen Gebäudestandes. Darüber hinaus ist dieser Bereich als Fachinstanz Berater bereits in frühen Phasen von baulichen Konzeptionen.

 

Beschäftigt sind im Fachbereich Architekten, Bauingenieure und Bautechniker, die ihr differenziertes Fachwissen durch ständige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen ergänzen und so entscheidende wirtschaftliche und technische Aspekte in Neu- und Umbauplanungen einbringen können.

 

Um den andauernden Novellierungen der Energieeinsparverordnung gerecht zu werden ist geplant, verstärkt Fortbildungsschwerpunkt zu Energieeinsparmaßnahmen wahrzunehmen. Denn Energieberatung, Wärmeschutz, technische Gebäudeausrüstung und Qualitätssicherung werden für künftige Bautätigkeiten des Fachbereiches zum zentralen Thema.

 

Betreut wird ein Gebäudestand mit einem derzeitigen Wiederbeschaffungswert von ca. 230 Millionen Euro. Dazu zählen unter anderem Schulen, Kindertagesstätten, Einrichtungen für Jugendliche, Sportstätten, Verwaltungsgebäude, Gebäude der Feuerwehr, des Friedhofswesen, Museen. Einige zuvor genannter Liegenschaften stehen unter Denkmalschutz und sind unter diesem Aspekt zu behandeln.

 

Die bauliche Betreuung der städtischen Gebäude schließt die Verantwortung für die haustechnischen und sonstigen technischen Anlagen ein. Zum Beispiel Aufzüge, Brand- und Einbruchmeldeanlagen, Feuerlöschanlagen, Rauchabzugsanlagen, Rufanlagen usw. Für technische Sanierungen in Form von baulicher Veränderung bzw. Neuplanung werden externe Fachingenieure für die Bereiche Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro eingeschaltet.

 

Sofern notwendig werden für anstehende Planungsaufgaben freie Architekten und Ingenieure eingeschaltet. Maßgebend zur Abrechnung ist die HOAI.

 

Bauleistungen werden je nach Umfang freihändig, nach beschränkter bzw. öffentlicher Ausschreibung vergeben. Grundlage ist die Verdingungsverordnung für Bauleistungen.