Diese Seite drucken

Lehrpfad

Entdeckungspfad Duhner Heide

Heidelogo

 

In Nachbarschaft zum Wattenmeer befindet sich zwischen Sahlenburg und Duhnen ein einmaliges Küstenheidegebiet. Entlang eines knapp 2 km langen Rundwegs informieren 12 Schautafeln über Typisches und Besonderheiten der Landschaft. Je nach Kondition und Wissbegierde dauert der Rundgang 1 bis 1,5 Stunden.

 

Die Duhner Heide ist Teil des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“ und als Ruhezone besonders geschützt. Der natürliche Übergang von Wattenmeer, Salzwiese, Wald und Heide ist von einmaliger Schönheit. Daher lohnt es sich hier auf Entdeckungstour zu gehen.

 

Luftbild des Entdeckungspfades Duhner Heide
Luftbild des Entdeckungspfades Duhner Heide

 

Der Pfad beginnt und endet an der Besucherplattform. Dort gibt eine Schautafel erste Hinweise zur Landschaftsform. Der Pfad gibt Informationen über:

  • - Kleines Heidemoor „wie ein Wollgraswölkchen im Wind“- Immergrüne Zwergsträucher: Die Heideflora- Lebensraumspezialisten: Die Heideflauna- Vom Winde verweht: Dünen in der Heide- Eng miteinander verwoben: Landschafts- und Nutzungsgeschichte- Heimisch gewordene Fremde: Neophyten- Natürlicher Küstenschutz: Das Geestkliff- Kampfzone zwischen Land und Meer: Küstenschutzbauwerke- Gesichter des Watts: Ebbe und Flut- Süßwasserquellen im Watt: Die Geest läuft aus- Vom Meer geprägt. Die Salzwiese- (Un)sichtbare Kraft: der Wind

 

 

Der Entdeckungspfad Duhner Heide ist wie folgt zu erreichen:

 

Zu Fuß oder per Rad:

  • - aus Richtung Sahlenburg/ Sahlenburger Strand ca. 1 km- aus Richtung Duhnen/ ahoi-Bad ca. 2 km

 

Für alle, die den Entdeckungspfad Duhner Heide nicht erleben können, bietet sich via Internet die Möglichkeit diesen hier nachzuvollziehen.

 

Heidemoor
Heidemoor


Heideflora
Heideflora


Heidefauna
Heidefauna


Dünen
Dünen


Archälogie
Archäologie


Neuphyten
Neophyten


Geestkliff
Geestkliff


Küstenschutz
Küstenschutz


Ebbe Flut
Ebbe Flut


Süßwasser
Süßwasser


Salzwiese
Salzwiese


Wind
Wind