Diese Seite drucken

Beteiligungen

Die Stadt Cuxhaven ist im Rahmen ihrer kommunalen Aufgabenstellung an verschiedenen Tochtergesellschaften, einer Trägerschaft in Form einer Anstalt des öffentlichen Rechts sowie einem Zweckverband beteiligt.

Ein großer Teil der kommunalen Aufgaben wird außerhalb der Verwaltung in wirtschaftlich geführten Einrichtungen erfüllt. Dieser Prozess wird durch veränderte Rahmenbedingungen, wie z.B. die Verringerung des kommunalen Handlungsspielraumes im Bereich der Investitionstätigkeit und die Belastung der städtischen Haushalte aufgrund zusätzlich übertragener Aufgaben, noch verstärkt.
Insbesondere in Zeiten knapper Finanzressourcen gewinnt die Frage an Bedeutung, durch wen und in welcher Form die vielfältigen kommunalen Aufgaben optimal erfüllt werden können

Die Bedeutung der Unternehmen erfordert grundsätzlich eine enge Einbindung der Beteiligungen in eine koordinierte Stadtpolitik. Durch die Beteiligung an den Unternehmen und die aktive Ausübung von Aufsichtspflichten in den Kontrollgremien wird sichergestellt, dass die Unternehmen nicht nur effizient arbeiten, sondern dabei auch die Ziele der Stadt Cuxhaven engagiert unterstützen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung der Stadt Cuxhaven, zur Verbesserung der Standortqualität und der Lebensbedingungen.

Die Stadt Cuxhaven ist im Jahr 2014 insgesamt an fünf Unternehmen unmittelbar und an vier Unternehmen mittelbar beteiligt. Daneben zählt zu den wirtschaftlichen Beteiligungen der Stadt Cuxhaven auch die Trägerschaft an der Stadtsparkasse Cuxhaven als rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts sowie der Zweckverband Ems-Weser-Elbe Versorgungs- und Entsorgungsverband, über den die Stadt mittelbar an der EWE AG beteiligt ist.