Diese Seite drucken

Marstall

Der Marstall hat ein massives Erdgeschoss, ein leicht auskragendes Obergeschoss in Fachwerk mit Ziegelausmauerung, Holzsprossenfenstern und ein Krüppelwalmdach. Das Erdgeschoss diente als Pferdestall. Im Obergeschoss befand sich ein Trockenboden für Getreide. Die Winde für den Transport und die Verladeluke sind noch erkennbar.

1753 errichtet, hatte der Marstall mehrere Funktionen



Der Marstall wird derzeit noch nicht öffentlich genutzt.