Diese Seite drucken

Dr. Sthamer-Marquardt-Stiftung

(c) Stadtarchiv Cuxhaven
Vergrößerung anzeigen
Dr. Sthamer

1917 wurde aus Anlass des 25 jährigen Dienstjubiläums des damaligen Verwalters des Hamburgischen Amtes Ritzebüttel, Dr. Peter Ludwig Sthamer, aus städtischen Mitteln die „Dr. Sthamer-Jubiläums- Stiftung“ gegründet. Der damalige Stiftungszweck besagte, dass den „hier wohnenden Knaben und Mädchen, die würdig und bedürftig sind, geholfen wird, sich für einen ihren Fähigkeiten und Neigung entsprechenden Beruf auszubilden.“
Damals wurde diese Stiftung als selbstständige Stiftung geführt und Anträge wurden von einem Vorstand entschieden.

Im April 1975 erhielt die Stadt Cuxhaven als Alleinerbe das Vermögen von Gertrud Marquardt. Als letzten Willen gab die
Erblasserin an, dass das Geld für die Förderung junger Künstler vorgesehen war. Dem Wunsch entsprechend, wurde innerhalb der Verwaltung nach einer Möglichkeit der Verteilung gesucht. Schnell wurde über die Möglichkeit einer Stiftung nachgedacht.
(c) Stadtarchiv Cuxhaven
Vergrößerung anzeigen
Gertrud Marquardt


Im Mai 1976 beschloss dann der Rat der Stadt Cuxhaven, dass das durch Erbschaft erworbene Vermögen der Gertrud Marquardt als unselbständige Stiftung verwaltet wird. Die Förderung ist für den künstlerischen Nachwuchs zu verwenden. Es wurde die „Gertrud Marquardt Stiftung“ gegründet.

1982 wurde festgelegt, dass eine Überprüfung sämtlicher von der Stadt geführten Stiftungen erfolgen solle. Dabei wurde auch die Dr. Sthamer Stiftung sowie die Marquardt- Stiftung überprüft.

Im November 1983 beschloss daraufhin der Rat, dass die bisherige selbstständige Dr. Sthamer- Jubiläums- Stiftung aufgelöst wird. Das Vermögen der selbstständigen Stiftung fließt mit dem Vermögen der unselbstständigen Marquardt –Stiftung zusammen. Die Erträge der neuen Stiftung sind für die Förderung musischer, künstlerischer und wissenschaftlicher Aktivitäten junger Cuxhavener Bürger zu verwenden. Die Stiftung trägt den heute bekannten Namen:
Dr. Sthamer - Marquardt - Stiftung.



Die Dr. Sthamer-Marquardt-Stiftung ist eine unselbstständige Stiftung.

Die Dr. Sthamer-Marquardt-Stiftung unterstützt junge Cuxhavener Bürger, die sich musischer, künstlerischer oder wissenschaftlicher Aktivitäten hingeben.
Weiter sollen "Spitzenkräfte" gefördert werden, die sich als Talente erweisen und einen ihren Talenten entsprechenden Beruf anstreben.

Wie bewerbe ich mich für diese Förderung?

- Ein formloser schriftlicher Antrag ( Inhalt: Wer bin ich? Welches Talent soll gefördert werden? Mögliche abgeschlossene oder noch laufende Projekte an denen mitgewirkt wird)
- Ein Nachweis über das Talent durch Lehrer, Schulen/Universitäten, Wettbewerbsnachweise u.ä.
- Was soll die Dr. Sthamer-Marquardt-Stiftung unterstützen? ( i.d.R. werden die Ausbildungskosten- keine Lebenshaltungskosten- ganz oder teilweise übernommen, auch einmalige Zuschüsse sind möglich )


Was passiert dann?


Liegt der Antrag der Stadt Cuxhaven vor, wird geprüft, ob die oben genannten Kriterien erfüllt sind. Der Antrag wird vorbereitet für den Kulturausschuss und den Verwaltungsausschuss. Der Verwaltungsausschuss entscheidet darüber, ob, in welcher Höhe und wie lange die Förderung aus der Dr. Sthamer-Marquardt-Stiftung erfolgt.

Jede Förderung durch die Dr. Sthamer-Marquardt-Stiftung wird individuell beraten, bewertet und entschieden. Anträge werden vertraulich und nicht öffentlich behandelt. Sollte eine Vielzahl von Bewerbern und Beziehern eine Förderung aus der Dr. Sthamer-Marquardt-Stiftung beziehen(wollen), behält sich die Stadt Cuxhaven das Recht vor, auf Grund von begrenzten jährlichen Mitteln, Anträge abzulehnen, auch wenn die Kriterien erfüllt sind. Das Stiftungskapital ist zu erhalten!

Geschafft!

Wurde der Antrag bewilligt, müssen die zu fördernen Ausbildungskosten durch Belege nachgewiesen werden. Nach eingehender Prüfung wird dann der beschlossene Betrag überwiesen.


Ansprechpartner:
Stadt Cuxhaven
Allgemeine Kulturabteilung
-Dr. Sthamer-Marquardt - Stiftung
Rathausplatz 1
27472 Cuxhaven