Diese Seite drucken

Restmüll

Allgemeine Hinweise:






Wichtige Hinweise:

Die Restmülltonnen müssen bis 07:00 Uhr zur Abfuhr bereit gestellt werden.
Die Abfuhrtermine finden Sie unter dem Punkt "Abfuhrkalender".

Trotz aller Initiativen und Anstrengungen Abfälle zu vermeiden und zu verwerten, wird Ihnen ein gewisser Rest nicht erspart bleiben. Dafür nutzen Sie die graue Tonne.

Abfälle vermeiden, verwerten oder beseitigen?

Unsere Lebens- und Konsumweise erfordert eine Abfallwirtschaft, die nicht die Beseitigung, sondern die Vermeidung und Verwertung der Abfälle in den Vordergrund stellt. Deshalb besteht das Prinzip der Kreislaufwirtschaft darin, Stoffe und Materialien so lange, so effektiv und so oft wie möglich zu nutzen. Das Gesetz verlangt, daß Rohstoffe wirksamer geschont und abfallarme Produkte entwickelt werden. So wird langfristig unser gesamtes Konsum- und Produktionssystem zu einer Kreislaufwirtschaft umgestaltet. Die Abfallwirtschaft der Stadt Cuxhaven verfolgt dieses Ziel konsequent.

Für Haushalte gilt, dass Abfälle die nicht verwertet werden können, über die graue Tonne entsorgt werden müssen.

In die graue Tonne gehört z. B.:
• Asche
• Damenbinden
• Glühbirnen
• Gummi
• Hygienepapiere
• Katzenstreu
• Kehricht
• Knochen
• Kohle- und Blaupapier
• Kugelschreiber
• Leder
• Pflaster
• Porzellan und Keramik
• Putzlappen (verschmutzt)
• Spielzeug
• Spritzen
• Staubsaugerbeutel
• Strumpfhosen
• Styropor (verschmutzt)
• Tapetenreste
• Teppichreste (kleine Abschnitte)
• Tierkot
• Verbandsmaterial
• Verunreinigte, nicht entleerte Verpackungen
• Wachs- und Ölpapiere
• Kerzen
• Watte und Wattestäbchen
• Windeln
• Zigarettenkippen

Was passiert mit dem Restmüll?
Der Restmüll wird in der Müllverbrennungsanlage in Bremerhaven verbrannt.

Wann wird der Restmüll abgeholt?
Die Restmüllabfuhr erfolgt alle 14 Tage.

Was gibt es sonst noch zu beachten?
Um Geruchsbelästigungen und Maden im Sommer zu vermeiden, stellen Sie bitte den Behälter an einen schattigen Platz. Gekochte Speisereste, Fischreste und andere feuchte Materialien sollten am besten nur in fest verschlossenen Müllbeuteln in die Restmülltonne gegeben werden.

Was kostet die Restmülltonne?
Die aktuellen Abfallgebühren für Privathaushalte finden Sie unter dem Punkt "Gebührenübersicht".

Wie wird eine Behälteränderung vorgenommen?
Soll die Behältergröße oder -anzahl verändert oder ein neuer Behälter bestellt werden, kann der Grundstückseigentümer bzw. die Grundstückseigentümerin Kontakt mit der Gebührenstelle unter der Tel. Nr. 04721 / 7257-23 oder -24 aufnehmen.

Wo sind Restmüllsäcke erhältlich?
Haben sie einmal eine größere Menge an Restmüll zu entsorgen, können Sie zusätzlich städtische Müllsäcke auf unserem Bauhof in der Meyerstraße 40 erwerben. Stellen Sie den Müllsack am Abfuhrtag einfach neben Ihre Restmülltonne. Zusätzliche Mengen können Sie auch beim Recyclingzentrum Gudendorf, An der L 135, entsorgen.