Diese Seite drucken

Gleichstellung

Stadtplan für Kinder und Jugendliche (und deren Familien) der Stadt Cuxhaven jetzt erschienen!

Stadtplan für Kinder und Jugendliche
Vergrößerung anzeigen
Stadtplan für Kinder und Jugendliche

Am 27.07.2010 wurde der erste Stadtplan für Kinder und Jugendliche (und deren Familien) durch Oberbürgermeister Arno Stabbert und Gleichstellungsbeauftragte Dörthe Hempel-Seebeck vorgestellt. Der Stadtplan wird von der Stadt Cuxhaven im Rahmen ihrer Jugendarbeit ausgegeben und ist an verschiedenen Stellen, wie z.B. im Haus der Jugend/ Mehrgenerationenhaus und im Rathaus erhältlich.

Die Stadt Cuxhaven setzt sich mit verschiedenen Maßnahmen, wie z.B. durch die Zertifizierung im Rahmen des audits für berufundfamilie der Hertie-Stiftung, für die Verbesserung der Familienfreundlichkeit ein. Kinder- und Jugendfreundlichkeit sind ebenfalls Standortfaktoren für junge Familien und Fachkräfte.

Im Rahmen des Zukunftstages für Mädchen und Jungen in der Stadtverwaltung setzten sich im Jahr 2009 in der Abteilung Bauleitplanung und Stadtentwicklung Mädchen mit den Fragen:
- Welche Informationen sollte ein Stadtplan für Kinder und Jugendliche enthalten?
- Wie sollte ein Stadtplan für Kinder und Jugendliche gestaltet sein? auseinander.
Diese Fragen wurden heiß diskutiert und anschließend selbst ein Vorschlag für einen Stadtplan (Ausschnitt: Zentrum von Cuxhaven) entwickelt und teils mit eigenen Themen an einem Vormittag umgesetzt. Dieses war die Grundidee für den nun fertig gestellten Stadtplan.

Als Beteiligungsprojekt lobte Oberbürgermeister Stabbert im Herbst 2009 den Wettbewerb „Dein Lieblingsort in Cuxhaven“ aus. Junge Bürgerinnen und Bürger wurden angesprochen, ihren ganz persönlichen Lieblingsort in der Stadt künstlerisch darzustellen und diese Wahl zu begründen.
Neben dem eigentlichen Stadtplan finden sich auf der Rückseite die „Miniaturen“ der ersten drei Plätze dieses Wettbewerbes ebenso wie Stadtgeschichtliches und Freizeitgestaltungsmöglichkeiten. Ein Einblick in die vielfältigen Beratungs- und Hilfsangebote wird ebenfalls gegeben.

Der Stadtplan wurde in Zusammenarbeit mit der Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG wurde in einer Auflage von 10.000 Exemplaren gedruckt.



Babysitting in der Stadt Cuxhaven

Junge Menschen erhalten in der Stadt Cuxhaven seit 2006 eine gute Grundlage für den Job als Babysitter. Eltern wird gleichzeitig die Gewissheit gegeben, ihr Kind nicht „irgendjemanden“ anzuvertrauen. Der Lehrgang findet als VHS-Kurs im Mehrgenerationenhaus im Haus der Jugend statt. Dieser Kurs wendet sich an junge Menschen bis 25 Jahren, die Zeit und Lust haben, sich in ihrer Freizeit als Babysitter zu betätigen. Um gut für diesen anspruchsvollen und manchmal auch anstrengenden Job gerüstet zu sein, werden in diesem Kurs die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt. Themen sind u.a.: Entwicklung und Pflege des Kleinkinds, Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder verschiedenen Alters, Tipps rund um die Erziehungsrechte und -pflichten als Babysitter, Unfallverhütung und Erste Hilfe am Kind.
Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenlos, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich aber, sich in einer Liste im Internet und einen Karteiordner eintragen zu lassen, der interessierten Eltern im Mehrgenerationenhaus zur Verfügung steht. Dieser Kurs ist ein Kooperationsangebot der Gleichstellungsbeauftragten, der Volkshochschule und des Mehrgenerationenhauses der Stadt Cuxhaven.
Die aktuelle Babysitterliste finden Sie hier.