Diese Seite drucken

Ringelnatz-Preis

Nach den neuen Richtlinien wurden seit 2002 folgende Preisträger ausgewählt:

1. Verleihung des Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preises für Lyrik am 07. Juni 2002 an Peter Rühmkorf (Nachwuchspreis: Alexander Nitzberg)

2. Verleihung des Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preises für Lyrik am 04. Juni 2004 an Robert Gernhardt (Nachwuchspreis: Thomas Gsella)

3. Verleihung des Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preises für Lyrik am 16. Juni 2006 an Wolf Biermann (Nachwuchspreis: André Schinkel)

4. Verleihung des Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preises für Lyrik am 13. Dez. 2008 an Barbara Köhler (ein Nachwuchspreis wurde nicht vergeben)

5. Verleihung des Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preises für Lyrik am 24. April 2010 an Wulf Kirsten (Nachwuchspreis: Christian Rosenau)

6. Verleihung des Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preises für Lyrik am 21.April 2012 an Nora Gomringer
(Nachwuchspreis: José F. A. Oliver)

7. Verleihung des Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preises für Lyrik am 14. Juni 2014 an Ulrike Draesner
(Nachwuchspreis: Carl-Christian Elze)


Bereits in den Jahren 1986, 1988 und 1991 wurde der Cuxhavener Joachim-Ringelnatz-Preis für Lyrik verliehen, jedoch galten damals noch andere Richtlinien. Der Preis wurde öffentlich ausgeschrieben und eine Jury wählte aus den eingegangenen Bewerbungen einen Preisträger aus. Es wurden folgende Preisträger ausgewählt:

1. Verleihung 1986: Jutta Sauer und Ekkehardt Zerbst
2. Verleihung 1988: Wolf Peter Schnetz und Burckhard Garbe
3. Verleihung 1991: Brigitte Fuchs-Frei